Nordkap! Birbaums waren da!

Wir erkunden Tromsø

Wir erkunden Tromsø

Verfasst von:Alfons Birbaum
Published on Juni 28th, 2010 @ 17:14:25 , using 295 Wörter, 2203 Ansichten
Veröffentlicht in Unkategorisiert

28.6.2010

Nachdem wir lang ausgeschlafen und gefrühstückt hatten, starteten wir zur Stadterkundung. Erst marschierten wir über die imposante, gebogene Brücke ans an das Festland. Tromsø ist eine ca. 5 km lange Insel. Dort besuchten wir die modern gestaltete Eiskathedrale. An dieser dreieckigen Kirche sind die Seitenwände versetzt gebaut, damit seitlich immer Licht in den Innenraum gelangt. Die Innenfront ist mit einer gossen Glasmalerei gestaltet. Die Orgel, letztes mal als Alfons da war die noch im Bau, hängt nun hinten im Raum pompös in der Luft. Nach diesem Besuch kehrten wir zurück über die Brücke und machten uns auf den Weg ins Polaris. Dabei kamen wir an der Brauerei Mack vorbei, wo die grossen Kupferkessel hinter ein Glasfassade zu sehen sind. Mack ist die nördlichste Bierbrauerei. Draussen steht ein uralter Lieferwagen dieser Brauerei. Wir erreichten die Ausstellung am anderen Ende der Stadt. Hier wird über die Lebewesen der Arktis informiert. Es wird ein grandios gemachter Film über die Spitzberge auf einer Panoramaleinwand gezeigt. In der Ausstellung sind einige lebende Tiere gehalten. So konnten wir das Spiel der Bartseehunde beobachten. Einer hat sich im einfliessenden Wasser so richtig geduscht. Dann ging es wieder zurück, vorbei an der Bibliothek mit ganz eigener Architektur. Wir besuchten jetzt das Polar Museum. Darin wird die Expeditionsgeschichte an Nord-, und Südpol gezeigt. Viele namhafte Norweger (z.B. R. Amundsen, F. Nansen) waren dabei beteiligt. Auch die Roppen- und Eisbärenjagd ist thematisiert. Die Jagdmethoden sind für uns nicht ganz nachvollziehbar.

Nach diesen Besuchen taten langsam die Füsse weh. Wir machten noch Einkäufe für die nächsten Tage und gingen ins Hotel.

Übrigens ist der Artikel, der in Schweden am 10. Juni 2010 im Västerbottningen über unsere Reise geschrieben wurde, eingetroffen. Wer Schwedisch kann, kann ihn jetzt lesen.


Eiskathedrale

Glasfenster

Tiere im Polaria

Bibliothek

Polar Museum

Im Polar Museum

Zeitungsartikel